Maske auf – Maske ab

Auch nach dem 1. Februar gilt die FFP2-Maskenpflicht in Arztpraxen unverändert weiter. Nach jetztigem Stand bis zum 7. April 2023.

Grundsätzlich ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter 6 Jahren und Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können sowie gehörlose und schwerhörige Menschen.

Bitte kommen Sie entsprechend vorbereitet zum Termin um weiterhin einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. – Gerade in der Infektsprechstunde ist es natürlich sinnvoll, dass gesunde Geschwisterkinder und weitere Begleitpersonen außerhalb der Praxisräume warten.

Ab dem 01.02.2023 ist für das Personal in Arztpraxen auch ein OP-Maske gestattet. Daher werden Sie zum Beispiel die Mitarbeiterinnen an der Anmeldung mit eine solchen Maske antreffen, obwohl Sie als Besucher der Praxis weiterhin aufgrund der gesetzlichen Vorgaben eine FFP2-Maske tragen müssen.